Versprechen von Freiheit

Der Hamburger Hafen – Das Versprechen von Freiheit

Hamburg ist seit je her als das „Tor zur Welt“ bekannt, besonders wurde dieser Begriff während des 19 Jh. geprägt, als von dort aus Auswanderer in die „neue Welt“ aufbrachen. Aber auch heute hat der Hafen kein bisschen von seiner Faszination verloren, auch wenn er seinen Status als wichtigen Hafen nicht mehr ganz halten kann. Natürlich wird weiterhin eine Vielzahl an Containerschiffen abgefertigt, nicht umsonst baut der Hafen immer weiter Erweiterungen, wie beispielweise die in Finkenwerder. Durch das dortige Werk von Airbus ist auch weiterhin die Notwendigkeit von Schiffsverkehr gegeben.

Bekannter ist der Hafen aber durch die Besuche weltbekannter Kreuzfahrschiffe wie der Queen Mary 2, die in den letzten Jahren immer wieder zurück kommt. Kreuzfahrten sind heute immer noch, trotz der Behaglichkeit und des Schutzes an Bord, mit einer Idee von Freiheit versehen. Die Einsamkeit auf dem Meer, die Möglichkeit an Orte zu kommen, die auch heute noch fremd erscheinen, all das speist den Mythos eines Hafens.

Seine Bedeutung als Fischereihafen hat auch nachgelassen, die Folklore wird aber aufrecht erhalten, um dem Tourismus nicht zu schaden. Und ein Besuch Hamburgs ohne Fischessen ist kein echter Hamburgbesuch. Wer allerdings in Hamburg wohnt wird auch mal zum Pizza Lieferdienst Hamburg greifen. Denn diese italienische Leckerei hat auch ihren Platz in der Tradition der Seefahrer. Es ist lange her, da Schiffe nur nach Italien fuhren, die Kultur hat sich eher auf dem Landweg fortbewegt, aber da gerade die Weltoffenheit des Hamburgers so betont werden muss, kann man sich eine solche Stadt ohne Pizza nur schwer vorstellen.

Der Hamburger Hafen ist Ort und Quelle mancher Geschichten und auch der Geschichte. Der Ort lädt ein an ihm zu verweilen und sich der Zeiten und Veränderungen, die dieser Ort durchgemacht hat, zu erinnern. Und man schafft sicher einmal, sich etwas über das Online-Bestell-Portal lieferando in den alten Elbtunnel liefern zu lassen. Den Spaß wäre es doch wert, oder?

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.